Januar 2013 - WRC Meisterschaft

 

 

Bericht von Schobi

 

Unsere erste Meisterschaft im Jahr 2013 fand bei unserem allseits beliebten Überflieger "MICHI" statt. Aufgebaut wurde überwiegend wie immer am Vorabend. Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner wissen konnte war das dunkle Geheimnis des Michael L. Die meisten von uns allen haben ja die eine oder andere Leiche im "Keller", hier war sie allerdings mitten "unter" uns. Am großen Renntag wurde früh um 8.30 Uhr schon zum gemeinsamen Frühstück gebeten, wo sich jeder noch kräftig für das erste Kräftemessen stärken konnte.

 

Pünktlich um 9.30 Uhr, nachdem auch die letzte Konsole aufgebaut, die letzte PS3 vernetzt und der letzte (teilweise extra neu für dieses Event gekaufte) TV feinjustiert wurde, ging es los mit dem Rennen in Grand Valley zur KW Einstufung. 30 Minuten hatte hier jeder Teilnehmer Zeit um das Beste aus sich und seinem Auto zu holen und hier die ersten Punkte zu sammeln. Hier holte sich Schobi die Poleposition, "dicht" gefolgt von Big Mati, Supermiha und Jimbers. Anschließend wurden die Autos leistungsmäßig nach Rangliste angepasst, damit das gesamte Feld auf dem gleichen Level fährt und spannendere Zweikämpfe daraus resultieren. Unsere 2 Rookies Adam und Michi schlugen sich hier auch sehr tapfer und kämpften fortan inmitten des Feldes um wertvolle Punkte.

 

 

KW-Fahren Grand Valley

KW neu

Fahrer

Platzierung

Punkte

Einstufung

Schobi77

1

40

215KW

BIG-MATI

2

30

216KW

Supermiha

3

20

216KW

Jimbers

4

10

216KW

KTMichl

5

8

219KW

Curtis

6

5

219KW

Atila-Racer

7

4

221KW

Adam

8

3

223KW

Michl1301

9

2

225KW

 


Das erste Entscheidungsrennen folgte, nach einer kurzen Pause und überraschten Gesichtern nach der KW Einstufung, in Deep Forrest. Hier wurde zum ersten und einzigen Mal der Startplatz in einem Qualifying entschieden. Das Rennen verlief spannend auf der engen und kurvigen Strecke, wo sich Big Mati den ersten Platz vor Jimbers und Schobi sichern konnte. Die angesetzte Mittagspause wurde hier wegen Änderungen im Zeitplans und in Absprache mit unserem hoch dotiertem Sternekoch Stupfi 2 Rennen verschoben.

 

 

Deep Forrest Raceway

Fahrer

Platzierung

Punkte

BIG-MATI

1

25

Jimbers

2

20

Schobi77

3

18

KTMichl

4

15

Curtis

5

14

Supermiha

6

13

Adam

7

12

Michl1301

8

11

Atila-Racer

9

10

 

 

Weiter ging's anschließend auf dem Lago di Garda Ring, der nach monatelanger Tüftelei und unzähligen Proberunden, von unserem Titelverteidiger und Organisator Big Mati, extra für diesen Event entworfen wurde. Gestartet wurde hier und für die restlichen Rennen in umgekehrter Reihenfolge des letzten Rennausgangs. Kurz nach dem Start konnten sich die Ersten gut vom Feld absetzten, in dem es im Laufe des Rennens die eine oder andere Kollision einiger Teilnehmer gab. Letztendlich konnte sich Schobi vor Curtis und Jimbers behaupten. Im anschließenden hitzigen Gespräch wurden zum ersten Mal die Rennkommissare gelost, welche die einzelne Situation analysierten und zu einem einstimmigen Ergebnis kamen.

 

 

Lago di Garda Ring

Fahrer

Platzierung

Punkte

Schobi77

1

25

Curtis

2

20

Jimbers

3

18

BIG-MATI

4

15

KTMichl

5

14

Supermiha

6

13

Adam

7

12

Atila-Racer

8

11

Michl1301

9

10

 

 

Das letzte Rennen vor der Mittagspause folgte auf dem Laguna Seca Raceway, welches nach vielen Abflügen und Rangeleien einiger Teilnehmer vom Big Mati vor Supermiha und KTMichl entschieden wurde.

 

 

Laguna Seca Raceway

Fahrer

Platzierung

Punkte

BIG-MATI

1

25

Supermiha

2

20

KTMichl

3

18

Schobi77

4

15

Jimbers

5

14

Curtis

6

13

Atila-Racer

7

12

Michl1301

8

11

Adam

9

10

 

 

Wohlverdient ging es für Alle anschließend zu Tisch, und die Vorfreude auf das Essen wurde von unserem privaten Sternekoch nicht enttäuscht. Dieser zauberte nach stundenlanger Vorbereitung und anstrengenden Köcheleien am Kessel überm offenen Feuer eine Gulaschkanone vom Herrn, von der Alle noch länger schwärmen dürften. An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an unseren Meisterkoch aus Zabo.

Nachdem alle hungrigen Mäuler gestopft wurden, fanden sich alle Teilnehmer wieder in ihren Rennkonsolen ein um das nächste Rennen auf dem Autumn Ring zu bestreiten. Überaschenderweise konnte dieses Rennen durch ein grandioses Überholmanöver mit viel List und Tücke unser Rookie Adam für sich verbuchen. Schobi und Curtis mussten sich hier mit dem zweiten und dritten Platz geschlagen geben. Weiter hinten im Feld gab es den einen oder anderen Unfall, der im echten Leben mit Sicherheit tödlich geendet hätte.

 

 

Autumn Ring

 

Fahrer

Platzierung

Punkte

Adam

1

25

Schobi77

2

20

Curtis

3

18

Supermiha

4

15

Jimbers

5

14

KTMichl

6

13

BIG-MATI

7

12

Michl1301

8

11

Atila-Racer

9

10

 

 

Nach dem Schock und der Auswertung der Tatsachen ging es weiter in Trial Mountain. Es ereigneten sich wieder viele hitzige Windschattenkämpfe und enge Überholmanöver auf dem verwinkelten Traditionskurs. Hier konnte sich wieder unser Titelverteidiger Big Mati vor Supermiha und Curtis ins Ziel retten und im Gesamtklassement auf den Führenden Schobi auf 3 Punkte aufschließen.

 

 

Trial Mountain Circuit

Fahrer

Platzierung

Punkte

BIG-MATI

1

25

Supermiha

2

20

Curtis

3

18

Schobi77

4

15

Jimbers

5

14

Atila-Racer

6

13

KTMichl

7

12

Michl1301

8

11

Adam

9

10

 

 

Das vorletzte Rennen des Events wurde in Indianapolis ausgetragen. Nach vielen harten Zweikämpfen und einigen Abflügen hat hier der Titelverteidiger Big Mati vor Schobi und Jimbers die Ziellinie durchfahren und somit auch die Gesamtführung übernommen.

 

 

Indianapolis Straßenkurs

Fahrer

Platzierung

Punkte

BIG-MATI

1

25

Schobi77

2

20

Jimbers

3

18

Curtis

4

15

KTMichl

5

14

Supermiha

6

13

Adam

7

12

Atila-Racer

8

11

Michl1301

9

10

 

 

Nun musste die Entscheidung in Daytona fallen wer auf dem Siegerpodest ganz oben steht. Leider hat der Zweitplatzierte Schobi zu viel riskiert um die Spitzengruppe einzuholen und hat durch einen Abflug die Chancen auf den Gesamtsieg verspielt. Supermiha konnte hier durch eine Glanzleistung den Sieg vor KTMichl und Jimbers für sich verbuchen.

 

 

Daytona Straßenkurs

Fahrer

Platzierung

Punkte

Supermiha

1

25

KTMichl

2

20

Jimbers

3

18

BIG-MATI

4

15

Michl1301

5

14

Atila-Racer

6

13

Curtis

7

12

Adam

8

11

Schobi77

9

10

 


Am Ende des Events wurde die Siegerehrung im frisch gesaugten und top aufgeräumten Wohnzimmers vom Laudator Michi abgehalten, der wie folgt die Platzierungen verkündete:

 

Platzierung

Name

WRC Punkte

1

BIG-MATI

172

2

Schobi77

163

3

Supermiha

139

4

Jimbers

126

5

Curtis

115

6

KTMichl

114

7

Adam

95

8

Atila-Racer

84

9

Michl1301

80

 

In der Wertung um den Rookie konnte Adam einen tollen Pokal abräumen und als Mann mit den schnellsten Rennrunden wurde Jimbers zum Sieger gekrönt.

 

Aber jedes tolle Event geht einmal zu Ende und so möchten wir uns Alle nochmal beim Veranstalter Michi incl. Familie bedanken, der diesmal zu sich geladen hatte, dem Sternekoch Stupfi fürs tolle Mahl, natürlich beim Organisator Big Mati, der wie immer auch schon im Vorfeld alles top geplant, Wahnsinns-Pokale bestellt und im Umfeld alles gemanagt hat. Und natürlich bei allen Fahrern, die durch ihr Können und viel Disziplin das Rennen sehr spannend gehalten haben.
In diesem Sinne gilt wie immer, nach dem Rennen ist vor dem Rennen und wir freuen uns aufs nächste Mal.

 

 

Reglement:

- WRC Fahrzeuge nach GT-Reglement (einzusehen in der Lobby)
- Maximal 220KW
- KW Einstufung nach Zeitfahren in Grand Valley
- Flügelwerk muß im KW-Fahren auf "minimal" gestellt werden
- Schadensmodell schwach
- Meisterschaftsführender erhält ein Zusatzgewicht von 30kg, der 2.te 20kg, der 3.te 10kg
- Der Rennsieger erhält ein Zusatzgewicht von 15kg, der 2.te 12kg, der 3.te 10kg
- Strafen deaktiviert (Beurteilung nach Rennen durch Rennkommissare*)
- Windschatten stark
- Boost aus
- Reifenverschleiß und Benzinverbrauch deaktiviert
- Reifen Rennen Weich
- Startaufstellung in umgekehrter Reihenfolge des vorherigen Rennausgangs
- Extrawertung für die schnellsten Rennrunden

 

*Jeder Fahrer hat das Recht sich EINE Situation pro Rennen zeigen zu lassen. Die Situation wird durch die Rennkommissare

bewertet. Es kann in diesem Fall eine Zeitstrafe von 10 Sekunden auf das Rennergebniss addiert werden.
Dies ist ein Pilotprojekt. Sollte das Rempeln überhand nehmen, erlaube ich mir das Umstellen auf "Strafen Hoch"!!

 

pictures in here

 

 

copyright www.ready2rambers.de
designed by Julia & Michael